ANZEIGE
ANZEIGE

Aus Lokaler Zeitung wird Journal lokal

Wir sind Ihre Ansprechpartner für Werbung (von links nach rechts): Barbara von Wolff-Schäfer, Eva-Dagmar Hoxha, Alexandra Blüchel, Ekkehard Schenk, Kaddi Hönig, Roswitha Schaubruch, Nadine Friederich sowie Angelika Förster (leider nicht mit auf dem Bild) Foto: Romina Hager

Bereits mit der letzten Ausgabe hatten wir begonnen, uns zu verändern. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass wir uns aus einem Franchisesystem lösen. Dieser Franchisevertrag wurde von uns gekündigt, da wir in der Vergangenheit nicht so auf Ihre Wünsche eingehen konnten, wie wir das wollten. Aber bald sind wir frei, frei uns so zu verändern wie Sie es gerne hätten. Wir haben viel vor! Wir wollen mit der Zeit gehen. Schreiben Sie uns, was wir Ihrer Meinung nach verändern sollen. Wir sind über jede Anregung dankbar. Unser Format haben wir bereits verändert. Handlicher ist es geworden, nicht mehr so unübersichtlich. Das große Format ist out. Demnächst werden wir uns umbenennen. Aus Lokaler Zeitung wird Journal lokal. Und Ihr Feedback macht uns Mut, liebe Leser. Unsere neue Homepage ist nun online und bietet unseren Anzeigenkunden einen deutlichen Mehrwert. Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie www.journal-lokal.de . Sicherlich sind wir hier erst am Anfang. Aber Sie können sicher sein: diese Homepage wird schnell weiter ausgebaut.
Eigentlich läuft unser Franchisevertrag noch bis Ende Juni. Man sollte meinen, dass bis dahin alles seinen gewohnten Gang geht. Wir sind auf jeden Fall bemüht unseren Teil des Vertrages bis dahin einzuhalten. Unser Franchisegeber allerdings sieht das nicht so. Er ist bereits jetzt damit beschäftigt, unsere Anzeigenkunden abzuwerben. Hierzu bedient er sich eines ehemaligen Mitarbeiters von uns. Leider wird uns von einigen unserer treuen Kunden zugetragen, dass er behauptet, wir machen die Zeitung nicht mehr. Man sagt uns, es wird behauptet, er sei der Einzige, der übriggeblieben ist. Und er verlangt von unseren Kunden, dass sie einen Anzeigenauftrag unterschreiben, damit deren Anzeigen weiterhin erscheinen. Dies stimmt auf jeden Fall so nicht. Wir sind alle noch da. Er hat uns verlassen. Unser Hauptgeschäft ist Zeitung, und die werden wir auch weiterhin machen. Wir geben aktuell die Lokale Zeitung heraus. Und mit Ablauf des Franchisevertrags heißen wir einfach Journal lokal, sonst nichts. Sie finden weiterhin wie gewohnt Artikel über Ihr Ortsgeschehen in unserer Zeitung. Und bestehende Anzeigenverträge werden von uns weiterhin bedient. Wir können dann natürlich viel mehr auf Ihre Wünsche eingehen, das wird sich ändern, ja! Denn dann sind wir frei. Und hierauf freuen wir uns! Wir hoffen, Sie halten uns, dem Zeitungsverlag Schenk, die Treue.

Ekkehard Schenk