Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Zusammensein bei heiterer und stimmungsvoller Laune

Hechtsheimer Pfarrfest findet in kleinerem Dämmerschoppen-Rahmen statt

Gute Hechtsheimer „Tropfen“ im Glas und auch ein guter Tag für die Ökumene: Pfarrer Michael Bartmann (li.) zusammen mit seinem Kollegen Konstantin Pavlevski
Foto: Heribert Kron

HECHTSHEIM – (hb) Am Samstag nach Fronleichnam beging die katholische Gemeinde St. Pankratius in Hechtsheim das Pfarrfest, das alle zwei Jahre im alternierenden Wechsel mit dem Pfarrfest der evangelischen Christen im Ort gefeiert wird. „Du bist gefragt!“, so lautete diesmal das Motto. Das Hervorstechende in diesem Jahr war, neben dem Motto, der kleine, gemütliche, fast schon beschauliche Rahmen rund um die Kirche, den man sich für die Feierlichkeiten gesucht hatte.

„Sonst wurden von uns viel mehr helfende Hände und mehr Personal benötigt und wir feierten auf der Wiese beim Gemeindehaus in der Georg-Büchner-Straße. Diesmal haben wir aber auf ein Spülmobil und auf eine große Grillaktion verzichtet. In den 50er Jahren waren Pfarrfeste nahezu das einzige Highlight des Jahres, heute feiern die Menschen auch in Hechtsheim die Feste so, wie sie fallen. Für das verlängerte Wochenende nach Fronleichnam haben wir daher diesmal ganz bewusst einen kleineren Rahmen gewählt“, erklärt Pfarrer Michael Bartmann.

Alles war in diesem Jahr vom Festausschuss als „Dämmerschoppen“ organisiert worden und so begannen die Feierlichkeiten erst am Nachmittag und endeten mit dem Gottesdienst ab 22 Uhr erst zur Nacht hin.
Den Segen für die Gemeinde spendete in diesem Jahr ein Kollege von Pfarrer Bartmann. Konstantin Pavlevski aus Mazedonien steht seit gut einem halben Jahr der mazedonisch-orthodoxen Kirchengemeinde „Heiliger Nikolaus” in Hechtsheim vor und war sehr erfreut, am Pfarrfest teilzunehmen. „Wir bauen weiter an der guten und respektvollen Beziehung zu den Katholiken im Ort“, so Pavlevski.

Es gab ein Büfett mit Spießbraten und „Fingerfood“ und natürlich wurden auch Bier und Wein ausgeschenkt. „Die Laune war stimmungsvoll und heiter“, so Heribert Kron, der zusammen mit seiner Ehefrau gekommen war. Ihn freute es sehr, neue Kontakte in der Gemeinde knüpfen zu können, sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen und all das inklusive des wunderbaren Panoramablickes, den man von der Kirche her auf Hechtsheim und Umgebung werfen kann.