Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Weinprobe Bodenheim Top3 im Jubiläumsjahr

Erster Auftritt der neuen rheinhessischen Weinkönigin

Bodenheimer TOP3

BODENHEIM - Zum 200-jährigen Jubiläum Rheinhessens präsentiert der Bodenheimer Verkehrsverein in diesem Jahr die öffentliche Weinprobe Bodenheim Top3, die am 18. September 2016 (Kerbesonntag) von 15 bis 18 Uhr im Bürgerhaus Dolles in Bodenheim stattfindet. Angekündigt hat sich bereits die neue rheinhessische Weinkönigin, die am Vorabend der Top3-Veranstaltung gewählt wird. Sie wird also in Bodenheim ihren ersten offiziellen Auftritt haben. Eintrittskarten für 7 Euro gibt es beim Verkehrsverein Bodenheim e.V. in der Tourist-Info, Obergasse 22, in Bodenheim während der allgemeinen Geschäftszeiten (Mo, Di und Do 9 – 13 Uhr). Am Veranstaltungstag sind ebenfalls noch Karten an der Tageskasse für 8 Euro erhältlich.

15 Weine stehen zur Wahl, die in drei Kategorien aufgeteilt sind. Als vierte Kategorie erwartet die Besucher eine kulinarische Überraschung.

In diesem Jahr trifft bei der Weinprobe Top3 der 200. Geburtstag Rheinhessens auf den 400. Todestag von William Shakespeare. Passend dazu wurden auch die Kategoriennamen ausgewählt.

Hinter „Was Ihr wollt“ verbergen sich Rieslinge, trocken, auch trockene Classic-Weine; als „Sommernachtstraum“ präsentieren sich Rosés von trocken bis halbtrocken (zugelassen sind auch Blanc de noir, Weißherbst und Rotling), die trockenen Rotwein (Spätburgunder, St. Laurent, Schwarzriesling) versprechen schließlich „Ende gut, alles gut“.

Qualifiziert für die Endrunde 2016 haben sich Weine der folgenden Bodenheimer Winzer: Thilo Acker (Martinushof), Patrick Sauer, Stephan Leber (Kilianshof), Thomas Lorch (Westerheymer Hof), Steffen Gruber, Heinz Josef Gabel (Sonnenhof), Dominic Leber (Kastanienhof), Meinolf Kerz (Villa Kerz) und Thomas Weber.

Jeder Verkoster hat ein Stimmrecht. Bewertet wird nach dem Schulnotenprinzip. Unter den Weintestern werden im Rahmen der Veranstaltung attraktive Preise verlost und das Wein-Ass gesucht.

Text: Michael Bonewitz
Foto: Christine Klann