Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Vorgezogene Weibersitzung

Seniorenfastnacht beim ökum. Seniorenkreis

Erika Achenbach (links) und Karin Leib (rechts) als singendes Brautpaar
Erika Achenbach (links) und Karin Leib (rechts) als singendes Brautpaar

KÖNGERNHEIM - Beinahe könnte man die Seniorenfastnacht des Ökumenischen Seniorenkreises Köngernheim als eine vorgezogene Weibersitzung bezeichnen, da das närrische Publikum diesmal ausschließlich weiblich war. "Leider sind im vergangenen Jahr einige unserer regelmäßigen Besucher verstorben", so Corinna Raehse-Bender.

Doch der "Männermangel" tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Nach der Begrüßung mit Gratulationen an die Geburtstagskinder gab es erst einmal ein gemütliches Kaffee trinken und Kuchen/Kreppel essen, bevor dann die Programmpunkte starteten.

Den Auftakt machte die blaue Gruppe der Kita Abenteuerland, die gemeinsam mit Erzieherin Anya Braun und Praktikantin Jeanine drei Lieder präsentierte.

Hildegard Scheffel trat als Oma auf, die berichtete, welche Aufgaben plötzlich auf einen zukommen, wenn man Oma wird, "ob man will oder nicht".

Else Baum kam als Taxifahrerin, während der Weiberrat des KCC mit einem Sketch den Pflegenotstand im Jahr 2050 aufzeigte.

Die beiden Tanzmariechen Lea Schneider und Luna-Marie Grode beigeisterten ihr Publikum und mussten schließlich noch eine Zugabe drauflegen.

Ein weiteres Highlight war das etwas andere Brautpaar (Erika Achenbach als Braut und Karin Leib als Bräutigam), das sich von Ortsbürgermeisterin Jutta Hoff trauen ließ. Das Problem: Das Brautpaar konnte nicht sprechen, sondern nur singen. Nach dem Einzug zu "Horch, was kommt von draußen rein", gaben sich Augustin ("Ach, du lieber Augustin") und Rosamunde das Ja-Wort. Auf die Frage nach der Familienplanung kam prompt die Antwort: "Rucki-Zucki".

Für alle Vorführenden gab es selbstgenähte Orden von Erika Achenbach und Piccolos, die das Weingut Dieter Mahn spendete, die Kleinsten bekamen etwas Süßes statt Wein.

Insgesamt war es ein unterhaltsamer Nachmittag, der allen Beteiligten gut gefallen hat.

Ein besonderer Dank geht noch einmal an alle Helfer, die zum Gelingen dieser kleinen Fastnachtssitzung beigetragen haben.

Katharina Di Carlo
Foto: Privat