Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Nackenheimer Weinfest mit erfolgreichem, neuen Konzept

"Fröhlicher Weinberg" als zertifiziertes Weinfest ausgezeichnet

Achim Ramler eröffnet das Weinfest
Achim Ramler eröffnet das Weinfest
Die Jugend feiert am Stand der "Templer"
Die Jugend feiert am Stand der "Templer"
Die Jugend feiert am Stand der "Templer"

NACKENHEIM - (wb) Das Nackenheimer Weinfest „Im Fröhlichen Weinberg“ präsentierte sich diesmal mit einen neuen Konzept. Der neue Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Achim Ramler, hatte zusammen mit seinem Organisationsteam versucht, den Weinmarkt fit für die Zukunft zu machen. Und, um es vorwegzunehmen, das war sehr gut gelungen.

Wie bereits berichtet, wurde die Neuausrichtung dadurch notwendig, dass einige Nackenheimer Winzer, vornehmlich aus Altersgründen, nicht mehr am Weinfest teilnahmen. Um diesem Schwund entgegen zu wirken, wurde jetzt die Festmeile verändert und mit dem Weingut Schmitz, Hof am Teuerborn, wurde ein zusätzlicher Winzer für das Fest gewonnen.

Zur Eröffnung am Freitag waren bereits viele Besucher gekommen und auch die „Politprominenz“ aus Kreis und Verbandsgemeinde war zahlreich erschienen. Ortsbürgermeisterin Margit Grub eröffnete das Fest und bedankte sich beim ehemaligen Heimatvereinsvorsitzenden Bardo Junker für dessen Arbeit über viele Jahre. Anschließend begrüßte auch Achim Ramler die Gäste und freute sich, dass so viele gekommen waren. Der Chor des Männergesangsvereins 1857 Nackenheim begleitete die Eröffnung mit einigen Liedern und mit dem Titel „Benia Calastoria“ wurde der Fröhliche Weinberg offiziell eröffnet. Danach wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Auch die folgenden Tage brachten den Veranstaltern gute Besucherzahlen und die Gäste, die durchweg das neue Konzept gut fanden, feierten friedlich mit gutem Wein und unterhaltsamer Musik der verschiedenen Gruppen.

Ein besonderer Höhepunkt für Ramler war dann am Montag die Nachricht, dass der Fröhliche Weinberg die Prämierung als zertifiziertes Weinfest des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) erhalten hat. Dies war die offizielle Bestätigung, dass man alles richtig gemacht hatte.

Zum Ausklang des Festes am Montag waren noch mal viele Besucher gekommen. Darunter eine ganze Menge Gäste, die schon an den Tagen zuvor gefeiert hatten. Auch das war ein sichtbarer Beleg für die gestiegene Attraktivität des Weinfestes.

Insgesamt verliefen die vier Tage sehr ruhig und friedlich, was der Polizeibericht bestätigte. Es gab nur wenige Vorfälle, die insgesamt den positiven Eindruck nur minimal belastet haben. Auch das Wetter spielte recht gut mit an den Festtagen. Lediglich für die Nachtschwärmer gab es die ein oder andere kalte Dusche, ansonsten blieb es weitgehend trocken bei angenehmen Temperaturen. So stellt man sich ein gelungenes Weinfest an der Rheinfront vor.

Ramler bestätigte, dass das Konzept im nächsten Jahr weiter verfeinert werden wird und Anregungen mit eingearbeitet werden sollen. Damit wird man für die kommenden Jahre gut gerüstet sein.