Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Musikalische Vielfalt aufgefächert in Leidenschaft und Talent

Jahresabschluss-Konzert der Laubenheimer Musikschule Christ

Ein Abend für begeisterte Musikanhänger. Die jungen Musiker waren hochkonzentriert bei der Sache
Ein Abend für begeisterte Musikanhänger. Die jungen Musiker waren hochkonzentriert bei der Sache Foto: Karl-Joseph Schmitt

Von Thorsten Söchtig

LAUBENHEIM - Musikalische Hingabe beim Jahresabschluss-Konzert der Musikschule Christ in der kath. Kirche Mariä Heimsuchung in Laubenheim. Zweifelsohne ist die musikalische Früherziehung ein feines Instrument, um talentierten Künstlern den Weg in den Musik-Nexus zu ebnen. In Laubenheim findet Henriette Christ mit sicherem Auge und jahrelanger Erfahrung die Menschen, die sich für ein Instrument begeistern und bildet sie in der hauseigenen Musiker-Schmiede aus. Gesangstalente erfahren ebenfalls eine fundierte Unterstützung. Der Bühnengang gehört mit zur Ausbildung und soll den Künstlern die Angst nehmen, vor großem Publikum aufzutreten. Selbstsicherheit zu entwickeln ist ein auserlesenes Gut, das auch außerhalb der Bühnen einen praktischen Nutzen im Alltag findet. Charakterbildung und Disziplin sind wertvolle Begleiter in jeder Zukunft. Nicht nur in Laubenheim schauen professionelle Musiker und Sänger zurück zu ihren Wurzeln, sondern aus ganz Deutschland senden Menschen, die ihr tägliches Brot mit der Musik verdienen, einen Gruß zur Musikschule Christ.

Beim Jahresabschluss-Konzert durften alle Klassen ihr erlerntes Können zeigen. Insgesamt nahmen 152 junge Musiker die Gelegenheit wahr, sich zu präsentieren. Von den Beteiligten waren 54 Kinder aus der musikalischen Früherziehung am Start. Unter den vielseitigen Programmpunkten weilte auch das Kammermusikensemble Laubenheim. Organist Tobias Keil, der bereits über die Grenzen seines Heimatortes hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad genießt, findet seine Wurzeln ebenfalls bei der Musikschule Christ. Gäste, Eltern und Anverwandte säumten zahlreich die Kirchenbänke und lauschten dem Blockflötenensemble, Gitarren und Percussions bei Stücken aus Bolivien. Dazu gesellte sich das Querflötenensemble mit Werken von Robert Schumann (Weißt du, wieviel Sternlein stehen, Träumerei). Das Thema "Konzert am Himmelszelt" wurde von Klavier, Flöten, Saxophon, Gitarren und Streichern untermalt, während der Kinderchor die Geschichte gesanglich interpretierte. "Trommeln für den Frieden" war eine Aufgabe für das Percussionensemble und die Lollipop Drums. Mächtige Anschläge und filigrane Ausführung, die in Harmonie zusammen musizierten. Hewlett aus Irland mit Blockflöten, Gitarren und Chelli folgte das zur Barockmusik gehörende "Bourree" von Johann Sebastian Bach sowie "Schneeflöckchen, Weißröckchen" und "Ihr Hirten erwacht". Von der Ursprungsband "One Republic" spielte die aus dem Hause Christ hervorgegangene Band "Simply Tuesday" das Stück "Counting Stars". Das Gesangsensemble mit Julia Fröhlich, Ebru Karakaya, Iris Lenz, Tim Lauer, Florian Fröhlich, Elisa Tallarita, Mira Harcsa, Lea Bauer und im Solo Elisabeth Ohmer performte stimmlich das Thema "Großer Stern, was nun". In der "Ballade des Sterns von Bethlehem" brillierte Florian Scholz im Gesangssolo und erntete tosenden Applaus. Im Finale agierten alle Künstler des Abends gemeinsam und wurden von der Orgel sowie dem Chelloensemble begleitet.

Die jungen Musiker waren voll bei der Sache. Ein Abend für begeisterte Musikanhänger. Herausgeputzt mit Stern-Stirnbändern in verschieden Farben zeigten sie Können, Talent und Leidenschaft zur Freude der Besucher, die wiederkehrend ein Applaus-Feuerwerk abbrannten.