Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Mit Geschichte für die Heimatgemeinde begeistern

Veranstaltungen des Geschichtsvereins im Niersteiner Jubiläumsjahr

1275 Jahre urkundliche Ersterwähnung Niersteins – zum Jubiläumsjahr präsentiert der Geschichtsverein das druckfrische neue Niersteiner Geschichtsbuch „75 Niersteiner Orte, die Geschichte(n) erzählen“, das ab Samstag, 29. April, erhältlich ist. In diesem Buch wird die Geschichte Niersteins und seines Stadtteils Schwabsburg auf eine besondere Art und Weise erzählt, denn es ist ebenso ein historisches Lesebuch wie ein reich bebilderter Stadtführer: Im Mittelpunkt stehen 75 Niersteiner Orte, die Geschichte(n) erzählen.
1275 Jahre urkundliche Ersterwähnung Niersteins – zum Jubiläumsjahr präsentiert der Geschichtsverein das druckfrische neue Niersteiner Geschichtsbuch „75 Niersteiner Orte, die Geschichte(n) erzählen“, das ab Samstag, 29. April, erhältlich ist. In diesem Buch wird die Geschichte Niersteins und seines Stadtteils Schwabsburg auf eine besondere Art und Weise erzählt, denn es ist ebenso ein historisches Lesebuch wie ein reich bebilderter Stadtführer: Im Mittelpunkt stehen 75 Niersteiner Orte, die Geschichte(n) erzählen. Foto: red

Von Tim von der Mühlen

NIERSTEIN – Mit einem umfangreichen Programm wirkt der Geschichtsverein am Niersteiner Jubiläumsjahr mit. Für den Vorsitzenden Hans-Peter Hexemer eine gute Gelegenheit, durch unterschiedliche Angebote einen Zugang zur Niersteiner Geschichte zu eröffnen, Geschichte nicht belehrend, sondern begeisternd zu erzählen. Noch immer gibt es nämlich viele Aspekte und Entwicklungen zu entdecken und neu zu erleben. „Es wird spannend sein und Spaß machen, mit uns auf diese Entdeckungstour zu gehen“, sagt Hexemer und lädt alle Einheimischen und Gäste der Stadt ein.

Die Vorträge, in denen einzelne Aspekte und Ereignisse der Stadtgeschichte aufgegriffen werden, finden bis November statt. Am Freitag, 25. August, 20 Uhr gibt es den Vortrag von Dr. Katja Mikolajczak, Kunsthistorikerin von der Georg-August-Universität Göttingen zum Thema „Jakob Götzenberger – sein Leben, sein Werk und seine Wandmalereien in der Niersteiner Schlosskapelle“ im Haus der Gemeinde (AWO-Begegnungsstätte), Gutenbergstraße. Mit „Heinrich Siesmayer (1817–1900) – ein Gartenkünstler, seine Parkanlagen und der Mathildengarten in Nierstein“ befasst sich der Vortrag von Diplom-Volkswirt Herbert Lohrum am Freitag, 15. September, 19.30 Uhr, ebenfalls im Haus der Gemeinde, Gutenbergstraße, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mathildenhof. In das Nierstein römischer Zeit führt ein Vortrag von Dr. Marion Witteyer, Leiterin der Landesarchäologie in Mainz am Freitag, 6. Oktober, 19 Uhr im Bürgerhaus Schwabsburg (Schlossstube). Abgeschlossen wird die Reihe am Freitag, 10. November, 19 Uhr im Weingut Mann, Häfnergasse 9, mit Rechtsanwalt Wilfried Seibert, Köln, der über das Kornsand-Verbrechen und die Justiz spricht. Kostenbeitrag für alle Vortragsveranstaltungen jeweils sieben Euro (inklusive ein Getränk).

Insgesamt vier exklusive historische Weinbergsrundfahrten (max. je 30 Teilnehmer) werden am 19. und 20. Mai sowie am 25. und 26. August angeboten. Angefahren werden historisch besonders interessante Plätze wie Fronhof, Glöck, Roter Hang, Goldene Luft, Brudersberg, Wartturm und Schloss Schwabsburg, zu denen verschiedene Referenten fachkundig erzählen werden. Auf den Wagen wird kein Wein ausgeschenkt, dafür gibt es beim Halt bei drei Lagen ganz besondere Weine zu probieren. Kostenbeitrag 15 Euro. Anmeldungen: mail@geschichtsverein-nierstein.de oder Telefon 507515.

Am Samstag, 30. Juni, 18 Uhr findet die Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Geschichtsvereins im Weingut Raddeck statt. Neben einem Empfang steht der Festvortrag von Dr. Walter Rummel, Leiter des Landesarchivs Speyer, in dem auch das Niersteiner Gemeindearchiv aufbewahrt wird, im Mittelpunkt. Ein gemütlicher rheinhessischer Abend schließt sich an. Kostenbeitrag für Imbiss und Getränke 20 Euro. Anmeldungen unter susanne.braeckelmann@t-online.de

Neben der Mitwirkung am Winzerfest-Umzug und beim Adventsmarkt, der erstmals wieder auf dem Marktplatz stattfindet, stellt das erste Niersteiner Geschichtsfest im Metternichhof einen besonderen Höhepunkt im Jubiläumsjahr dar. Führungen erlauben einen Blick in das älteste Niersteiner Profangebäude. Dazu präsentiert der Geschichtsverein sich und seine Angebote. Informationsstände weiterer Mitwirkender sowie eine kleine Kunstausstellung mit Niersteiner Aquarellen runden das Programm ab am Sonntag, 10. September, von 11 bis 17 Uhr. Mit kleinen Speisen und Getränken ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.