Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Klein und gemütlich unter traumhafter Beleuchtung

Ebersheimer Agenda 21 veranstaltet Weihnachtsmarkt

Rund 20 Stände boten ein vielfältiges Angebot an Dekorationsartikeln, Schmuck, Getränken und Speisen
Rund 20 Stände boten ein vielfältiges Angebot an Dekorationsartikeln, Schmuck, Getränken und Speisen Foto: Veronika Königer

Von Veronika Königer

EBERSHEIM – Das erste Adventswochenende ist für viele der Zeitpunkt, zum ersten Mal über den Weihnachtsmarkt zu schlendern, einen Glühwein oder Kinderpunsch zu trinken, und einfach etwas in Stimmung zu kommen. Oft wird die aber etwas gedämpft durch Gedränge, langes Warten vor den Ständen und die ständige Gefahr mit fetttriefenden Bratwurstbrötchen in Kontakt zu kommen. Wer es da lieber etwas ruhiger mag, war am Samstag, den zweiten Dezember, auf dem Platz vor der Ortsverwaltung in Ebersheim richtig: Dort veranstaltete die lokale Agenda 21 zum sechsten Mal in Folge einen Adventsmarkt. Obwohl natürlich kleiner als die Märkte in der Mainzer Innenstadt, boten Vereine, aber auch Privatpersonen an rund 20 Ständen ein vielfältiges Angebot an Dekorationsartikeln, Schmuck, Getränken und Speisen an, darunter nicht nur die üblichen Wurstbrötchen, sondern zum Beispiel auch Kartoffelwaffeln, aus deren Verkauf die Hälfte des Erlöses an die Multiple-Sklerose-Gesellschaft gespendet wurde. Tombolaliebhaber kamen ebenfalls nicht zu kurz, am Stand der katholischen Kindertagesstätte der Pfarrgemeinde St. Laurentius gab es Lose, in Überraschungseierkapseln verpackt, was vor allem bei vielen Kindern zu gespannt leuchtenden Augen führte. Für die war der Adventsmarkt sowieso perfekt: Auf dem Gelände ist normalerweise ein Spielplatz, also konnten die Jüngeren zwischen den Stehtischen wippen und herumturnen, während die Eltern sie gut im Blick hatten, ohne Angst, dass ihre Sprösslinge verloren gehen könnten. Das bestätigte auch eine Mitarbeiterin der Kita: „Der Ebersheimer Weihnachtsmarkt ist klein, gemütlich und übersichtlich, das ist vor allem für Kinder gut, die können nicht einfach verschwinden!“

Diese Überschaubarkeit ist es, die auch für viele andere Ebersheimer, die sich am Abend zahlreich auf dem Platz vor der Kirche eingefunden hatten, den Charme ihres Adventsmarkts ausmacht. „Es ist gemütlich und klein, nicht so die Massenabfertigung wie auf den größeren Märkten“, erklärte eine Besucherin, eine andere stimmte ihr zu: „Und in Ebersheim kennt man sich eben, wir sind ein eingeschworener Clan, auch die Zugereisten, die werden gut aufgenommen. Außerdem, die Beleuchtung ist einfach traumhaft!“ Fünfhundert Meter Lichterkette waren es, die sich zeltdachartig zwischen den Bäumen spannten und, gemeinsam mit der erleuchteten Kirche im Hintergrund, dem Adventsmarkt Licht spendeten. Wem es trotzdem draußen im Freien zu dunkel oder zu kalt wurde, der konnte sich im Sitzungssaal der Ortsverwaltung aufwärmen. Dort wurden im Rahmen eines kleinen Künstlermarktes kleine Stofftüten, Karten, Marmeladen und vieles mehr verkauft – alles handgemacht.