Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Jede Menge "Wurfmaterial" - und ein hartgekochtes Ei

Große Beteiligung beim traditionellen Fastnachtsumzug in Zornheim

Wagen der CVZ-Jugend: stimmungsmäßig geht da sicher noch ein kleines "Helau...!" Die Zuschauer machen es ja schließlich vor.
Wagen der CVZ-Jugend: stimmungsmäßig geht da sicher noch ein kleines "Helau...!" Die Zuschauer machen es ja schließlich vor.
Foto: Veronika Königer

Von Veronika Königer

ZORNHEIM – Der Rosenmontagsumzug durch die Mainzer Innenstadt ist zweifellos das Highlight der Fastnachtstage. Doch ist das Feiern mit ihm lange noch nicht zu Ende: Nicht nur in Mainz selbst geht es am Dienstag noch weiter, sondern vor allem nach Zornheim zieht es an diesem 13. Februar bei strahlendem Sonnenschein die Närrinnen und Narrhallesen. Dort findet um 14:11 Uhr der traditionelle Umzug durch den Ortskern statt – und schon vorher ist an der Hahnheimer Straße, an der sich die Wagen aufstellen, einiges los. Vor allem Familien säumen die Bürgersteige, fast alle kostümiert, Reiter, Ritter, Indianer, Clowns, Bauarbeiter, glitzernde Einhörner, Harry Potter und Batman wuseln durcheinander, eine kleine Prinzessin, ganz in rosa, verhandelt lauthals mit einem Cowboy die Aufteilung der erhofften Süßigkeiten, sogar aus den Kinderwägen lugen einige pelzige Tatzen und Öhrchen hervor. Sie alle werden schon zuvor mit lauter Fastnachtsmusik in Stimmung gebracht, immer wieder erschallen, teils etwas ungeduldige, „Helau“-Rufe.

Mit etwas Verspätung setzt sich dann zur großen Erleichterung der Kinder die Zugspitze, das Zornheimer Feuerwehrauto, in Bewegung. „Endlich!“, schreit ein kleiner Zauberer lauthals, mit seinem Zauberstab fuchtelnd, und macht schon einmal seine Sammeltüte bereit. Und er wird nicht enttäuscht: nicht nur vom Feuerwehrauto, sondern auch von dem folgenden Bollerwagen des Hauses der Entdecker und dem MGV-Wagen fliegen Bonbons, Popcorntüten und Schokoriegel, zwischendrin marschieren Musiker mit Trommeln und Blasinstrumenten. Die Zornheimer Vereine haben sich in der Gestaltung der Wagen wirklich ins Zeug gelegt: die Jugendfeuerwehr thront auf einem großen Boot, der TSV transportiert das Miniaturmodell einer Bergstation mit sich bewegenden Gondeln, die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins sind von Blumen umrankt. Der Sörgenlocher Carneval-Verein ist ebenfalls vertreten, auch die Fanclubs des FC Bayern und des 1. FC Köln ziehen an den strahlenden Gesichtern vorbei.

Kreativ sind nicht nur die Wagen, sondern auch die Geschenke: so verteilt der KLJB Kartoffeln, Orangen und Äpfel, ein Mitglied des TSV drückt einem etwas verdutzten Kind mit den Worten „Hier, auch was Gesundes“ ein hartgekochtes Ei in die Hand, aus einigen Gefährten fliegen kleine Tüten mit Gebäck. Dennoch sind die Taschen aller hauptsächlich mit Süßigkeiten gefüllt, als schließlich zum Abschluss die beiden Wagen des Carneval-Vereins vorbeirollen. Wie es ein kleiner Frosch treffend beschreibt: „Ich habe ganz viele Chips und Flips und Schokolade bekommen.“ Vorbei ist mit dem Ende des Umzugs die Fastnacht in Zornheim noch lange nicht: in der Lindenplatzhalle geht es weiter, zuerst mit dem Kindermaskenball, dann wird auf der Party für die „Großen“ zu Stimmungsmusik vom DJ gefeiert. Denn wie jeder weiß: „Fastnacht ist nur einmal im Jahr!“