Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Stimmung deutlich besser als das Wetter

Hechtsheimer Weihnachtsmarkt verströmt familiäre Atmosphäre

HECHTSHEIM – Alles war bestens für ein tolles, stimmungsvolles Weihnachtsmarkt-Wochenende vorbereitet, lediglich das Wetter wollte scheinbar nicht so recht mitspielen. Doch rechtzeitig vor dem Start des Marktes hatte der Wettergott ein Einsehen und stoppte zumindest den Regen. Jetzt gab es für die Hechtsheimer und ihre Gäste keinen Hinderungsgrund mehr, zahlreich zu ihrem Weihnachtsmarkt rund um den Lindenplatz zu strömen.

Zum inzwischen zwanzigsten Mal hatte der Vereinsring Hechtsheim das bunte Treiben am 12. und 13. Dezember organisiert und über 30 Standbetreiber waren seinem Aufruf zur Teilnahme gefolgt – angefangen von den politischen Parteien und Organisationen des Stadtteils über die Vereine und Kindertagesstätten bis zu Privatpersonen und den Weingütern Rebenhof, Leber und Lemb. Pünktlich um 16 Uhr am Samstag begrüßte dann der Chor der Hechtsheimer Grundschule mit seiner gelungenen Darbietung des Weihnachtsliedes „feliz navidad“ die anwesenden Besucher, bevor Klaus Hafner in seiner Funktion als Vorsitzender des Vereinsrings den Hechtsheimer Weihnachtsmarkt offiziell für eröffnet erklärte. 

ANZEIGE
Anzeige: Autohaus Scholl

Begleitet von den weihnachtlichen Klängen der kurzfristig eingesprungenen Bläsergruppe des ortsansässigen Musikvereins weilte anschließend der Nikolaus seines Amtes. Überhaupt stand der Beginn des Marktes ganz im Zeichen der Kinder: Ein historisches Kinderkarussell, das Kaspertheater der katholischen Kirche in den Räumen der Ortsverwaltung, der anwesende Schäfer mit seinen beiden Schafen und das beliebte Stockbrot-Angebot der Jugendfeuerwehr Hechtsheim ließen Kinderaugen leuchten.

Nachdem sich dann die ersten Eltern mit ihren Kindern langsam auf den Heimweg machten, füllten sich die Essensstände um den Lindenplatz und im Pankratius-Hof, während sich Besucher an anderen Ständen auf die Suche nach den letzten Weihnachtsgeschenken machten oder die fantastische Krippenausstellung im Zehnerhof bewunderten. Natürlich durfte auch der obligatorische Glühwein nicht fehlen, zu dem sich die Hechtsheimer bis in die Abendstunden bei anregenden Gesprächen zusammenfanden. Dem Wettergott muss der Hechtsheimer Weihnachtsmarkt übrigens so gut gefallen haben, dass er für den zweiten Tag nicht einmal mit Regen drohte. Und so hatten die Hechtsheimer am Sonntag noch einmal die Gelegenheit, bei deutlich besserem Wetter als am Vortag über ihren Markt zu flanieren und die Atmosphäre an den Ständen und in den Höfen zu genießen. Dabei waren sich alle Besucher einig: Nächstes Jahr kommen wir mit Sicherheit wieder.

Text und Foto: Michael Türk