Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Gourmet-Ereignis der ganz feinen Art

„Tastetival“ – mit allen Sinnen genießen – am 12. August in Zornheim

Von Henning Berg

ZORNHEIM – Am Samstag, 12. August, hält das diesjährige „Tastetival“ in der Zornheimer Weinstube Einzug, ein Festival der Sinne und des Geschmackes. Auf dem Plan steht die rheinhessische Variante dessen, was der Franzose „savoir-vivre“ nennt. Weil das Ganze als „Open-Air-Dinner“ geplant ist, ist am Stichtag ausschließlich gutes Wetter erwünscht. Küchenmeister Lucas Christgen, der Inhaber der Zornheimer Weinstube, wird seine Gäste am romantischen Küsterhaus aus dem 18. Jahrhundert, in direkter Nachbarschaft zur Pfarrkirche am Röhrbrunnenplatz, dem Zornheimer Dorfplatz, empfangen. „Das Tastetival ist eine einzigartige Gelegenheit, mitten in Rheinhessen mit allen Sinnen zu genießen: Essen, Musik, die einzigartige, romantische Kulisse direkt in der Ortsmitte und natürlich der Wein runden das Gourmet-Ereignis ab“, schwärmt Lucas Christgen. „Schon bei der Veranstaltung im vergangenen Jahr konnten wir sehr positive Erfahrungen sammeln. Das Tastetival wird sich aller Voraussicht nach auch dieses Jahr wieder als Outdoor-Veranstaltung mit Live-Musik vieler Besucher erfreuen“, setzt er stolz hinzu. Es sei eine gute Gelegenheit für ihn und seine Kollegen inklusive seiner Frau Marijana, die die Zornheimer Weinstube schon seit 15 Jahren erfolgreich betreiben, zu zeigen, was sie außerhalb ihres gastronomischen Alltages so „drauf haben“. Die Weingüter Hofmann und Gres aus Appenheim sorgen für den Ausschank von Spitzenweinen. Ein Jazzmusiker wird die Gäste mit Background-Music verwöhnen. Aufgetischt wird ganz auf rheinhessische Art mit einem mehrgängigen Menü. Hier ein Auszug aus der Speisekarte: Mit Quitten marinierter Schweinebauch aus dem Rauch, arme – reiche Ritter, Sauerampfer und Flusskrebse. Den besonderen Pfiff bei der Zubereitung beschreibt Lucas Christgen wie folgt: „Verwendet werden regionale und heimische Produkte und alles wird der heutigen Zeit angepasst. Mangold beispielsweise galt lange noch als Arme-Leute-Essen. Hier im Tastetival schließt das Gemüse zur gehobenen Küche für den verfeinerten Geschmack auf.“

Das Tastetival macht in diesem Jahr auch andernorts Station: im Mainzer Hyatt-Hotel, im Atrium-Hotel in Mainz-Finthen und im Bassenheimer Hof in Mainz.