Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Gottesdienste zum Jahresende 2017

Weihnachten, Silvester und Neujahr

Ev. Kirche Harxheim und Gau-Bischofsheim
Ev. Kirche Harxheim und Gau-Bischofsheim
Kath. Kirche St. Michael.Lörzweiler
Kath. Kirche St. Michael.Lörzweiler
Kath. Kirche St. Petrus in Ketten in Gau-Bischofsheim
Kath. Kirche St. Petrus in Ketten in Gau-Bischofsheim

In der Pfarrei St. Hildegard finden an den traditionell wichtigen Tagen folgende Gottesdienste statt:

4. Adventssonntag, Heiligabend
St. Laurentius, Harxheim, 14 Uhr: Eucharistiefeier im Seniorenheim, 17 Uhr Christmette
St. Michael, Lörzweiler, 15 Uhr: Kinderkrippenfeier, 16.30 Uhr: Musikalische Einstimmung, 17 Uhr: Christmette unter Mitwirkung von Kirchenchor und Lyra
St. Martin, Mommenheim, 16.30 Uhr: Musikalische Einstimmung, 17 Uhr: Eucharistiefeier
St. Petrus i.K., Gau-Bischofsheim, 17 Uhr: Kinderchristmette, 22 Uhr: Christmette unter Mitwirkung des KMV

Ev. Kirchengemeinde Gau-Bischofsheim und Harxheim
So., 24.12.17, 4. Advent, Heiligabend, Gau-Bischofsheim, Vormittags kein Gottesdienst, 15:30 Uhr: Familiengottesdienst mit Krippenspiel
So., 24.12,2017, 4. Advent, Heiligabend, Harxheim in der kath. Kirche, Vormittags kein Gottesdienst, 17 Uhr: Familiengottesdienst mit Krippenspiel, 18.15 Uhr: Christvesper
So., 24.12.2017, 4. Advent, Heiligabend, Lörzweiler, im ev. Gemeindehaus, 16 Uhr: Krippenspiel

Silvester
St. Michael, Lörzweiler, 10.30 Uhr: Eucharistiefeier
St. Laurentius, Harxheim 17.15 Uhr: Jahresabschlussgottesdienst
St. Petrus i.K., Gau-Bischofsheim, 18.30 Uhr: Jahresabschlussgottesdienst
Wir gedenken besonders Marianne und Ernst Bergmann sowie Hildegard und Franz Escher und Eltern

Ev.Kirchengemeinde Gau-Bischofsheim und Harxheim
Silvester, 31.12.2017, Harxheim in der kath. Kirche, Vormittags kein Gottesdienst, 17 Uhr: Gottesdienst zum Jahresschluss mit besonderer musikalischer Gestaltung (Trompete, Tin-Whistle, Orgel)
Silvester, 31.12.2017, Mommenheim, 18.00 Uhr: Altjahresabend, ev. Kirche

Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria
St. Martin, Mommenheim, 9.15 Uhr: Eucharistiefeier und Angeh. der Fam. Michi und Schajor
St. Michael, Lörzweiler, 10.30 Uhr: Eucharistiefeier
Die Kollekte geht an das Maximilian-Kolbe-Werk

Ev. Kirchengemeinde Gau-Bischofsheim und Harxheim
Neujahr 01.01.2018, Harxheim, in der kath. Kirche, 11 Uhr: Gottesdienst, Neujahr mit Abendmahl

Was heißt "Eucharistie"?
Die Eucharistie ist ein Teil der Messe in der Kirche. Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Ich sage Dank". Immer wenn ein Gottesdienst gefeiert wird, dankt man Gott für das, was er für alle Menschen getan hat und täglich neu tut. Am meisten hat man Grund, Gott für Jesus zu danken, seinen Sohn, den er auf die Erde geschickt hat. Andere Begriffe, die für Eucharistie stehen, sind u.a. das Abendmahl oder Kommunion. Sie alle bezeichnen einen wichtigen Teil des Gottesdienstes; den Moment, an dem man besonders an Jesu Leben, Tod und Auferstehung denkt. Das geschieht, wenn der Pfarrer am Altar vom letzten Abend erzählt, den Jesus mit seinen Jüngern verbracht hat, bevor er gekreuzigt wurde. Der Pfarrer benutzt dafür die gleichen Worte wie Jesus vor 2017 Jahren. Er bricht das Brot (oder eine Hostie) und sagt: "Nehmet und esset alle davon: das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird." Danach nimmt er den Kelch mit Wein und sagt: "Nehmet und trinket alle daraus. Das ist mein Blut, das für euch vergossen wird zur Vergebung der Sünden." Katholische und viele evangelische Christen glauben, dass Brot und Wein zum Zeichen dafür werden, dass Jesus mitten in der Gemeinde ist. In biblischer Sprache heißt das: Das Brot wird zum Leib und der Wein zum Blut Christi. Das nennt sich Wandlung. Deswegen sagt der Pfarrer, "Der Leib Christi", wenn er bei der Kommunion eine Hostie verteilt. Das erinnert die Menschen immer wieder daran, dass Gott uns in Jesus seine Liebe schenkt. Ein guter Grund, um "Danke!" zu sagen.

Text und Fotos: Thorsten Söchtig