Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Gerhard-Gräf-Turnier bringt die Jüngsten an den Ball

Laubenheimer Alemannia lädt zum Neujahrs-Kick

Von Klaus Schmitt

LAUBENHEIM – Zum dreißigsten Mal fand am ersten Januar-Wochenende das Fußball-Hallenturnier der Alemannia für Jugendmannschaften statt, das 1988 zum ersten Mal organisiert wurde und seit 2006 den Namen „Gerhard-Gräf-Gedächtnis-Turnier“ trägt. Es ist das größte seiner Art in Rheinhessen. Über 1000 Zuschauer konnte man während der drei Turniertage in der Halle zählen, die von den Helfern des vereinseigenen Caterings bestens versorgt wurden. Von den „Bambinis“ bis zu den A-Junioren laufen insgesamt 63 Teams in der Halle auf. Für diese werden insgesamt acht Turniere organisiert. Drei junge Schiedsrichter leiteten die überaus fairen Spiele, die völlig unproblematisch und sportlich über die Bühne gingen. Nach Abschluss des Wochenendes konnten sich folgende Mannschaften auf dem Siegertreppchen wiederfinden: Bei den A-Junioren siegten die Jungs des SV Gonsenheim, die Hassia Bingen im 9-Meter-Schießen knapp bezwingen konnten. In der B-und E1-Jugend hatten die Nachwuchskicker von der Pariser Straße, dem TV 1817, die Nase vorn. Den Turniersieg bei den C-Jugendmannschaften sicherten sich die 14-jährigen der gastgebenden Alemannia. Die Mannschaft von der TSG Bretzenheim 46 errang die Krone des E2-Turniers. Sieger bei der D-Jugend wurde das tolle Team vom Verbandsligisten SC Lerchenberg, das sich in eindrucksvoller Manier mit dem ersten Platz belohnte. Über die Durchführung des perfekt organisierten Drei-Tage-Turniers freute sich besonders Alemannen-Boss Ralf Stenner: „In allen Gruppen gab es intensive und spannende Spiele zu sehen. Vor allem das nahtlose Ineinandergreifen bei der Organisation von Jugendleitung, Trainern und dem Förderkreis der Jugendabteilung ist eine tolle Sache, die meinen größten Respekt verdient. Auch der unentgeltlichen Spielleitung der Schiedsrichter gebührt unser großer Dank sowie allen Helfern der Alemannia, die drei Tage lang kräftig zupackten.“ Zuletzt gab er der Hoffnung Ausdruck, dass dieses Turnier noch viele Jahre stattfinden werde. Jugendleiter Werner Vollrath zeigte sich mit dem Abschneiden seiner Schützlinge zufrieden und freute sich besonders über den Turniersieg der Alemannen-C-Jugend.

Foto: Alemannia Laubenheim