Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Gekonntes Vierfarbbuntes von Senioren für Senioren

Närrischer Höhenflug der AWO Weisenau im Haus am Römerberg

Hans-Werner Brandt und Lilo Klug im Zwiegespräch
Monika Cembolista, KG ULK, Laubenheim

Von Thorsten Söchtig

WEISENAU - Die närrische Kappensitzung des Ortsvereins der AWO Weisenau fand im "Haus am Römerberg" statt. Neben vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern hatten Lilo Klug und Werner Rövekamp, der die Geschicke des Vereins seit 30 Jahren leitet, einen bunten Nachmittag für Senioren geplant. Musikalische Untermalung der bunt verzierten Veranstaltung bot das Trio Adi Dudtenhöfer, Erwin Schwinn und Sigi Lamm. Bereits zum anfänglichen Kreppelkaffee wurde gemeinsam gesungen und zu alt bekannten Mainzer Fastnachtsliedern geschunkelt. Die Senioren waren überaus willig, Gott Jokus dienlich zu sein und trällerten das Liederheft rauf und runter. Hans-Werner Brandt nahm die Position als Sitzungspräsident ein und führte gewitzt durch das Programm. Sein Zwiegespräch mit Lilo Klug war eines der Zuckerstücke der Sitzung. Besonders die Umtauschaktion beim Ordnungsamt wurde johlend anerkannt, denn Punkte für zu schnelles Fahren könnten ab 3 Punkten bei den 05ern abgegeben werden. Monika Cembolista trat als "Kättche vom Wocheblatt" in die Bütt und erfreute das Narrenvolk mit vielen Mainzer Geschichten. Dabei ließ sie die "Babbelschnuud" laufen, wie es sich für "ä Meenzer Meedche" gehört - Liebfrauenplatz lasst sandsteinrot, das ist das älteste Gebot. Der Kindertrommel-Chor des "Sound of Weisenau" unter der Leitung von Bardo Koch zeigte beeindruckende Show-Variationen einschließlich Formationslauf auf engstem Raum. Die Tanzsportgruppe der Freiherren und Freifrauen Finthen thematisierte den Wein. Trotz kurzer Ausfälle der Tontechnik tanzten die Damen professionell weiter, denn in der 5. Jahreszeit war jede Minute wichtig und musste ausgekostet werden. Nach einer weiteren Stärkung mittels Weck, Worscht und Woi standen im zweiten Teil der Trommlerchor der Haubinger und die Mainzelmännchen mit Wolfgang Schneider auf dem Plan. Ein bunter Nachmittag für kostümierte Senioren und ein voller Erfolg der AWO Weisenau. Auch bei zeitweiligen Ausfalls der Spülmaschine wurde nicht lange gefackelt und mit der Hand abgewaschen. Das zeigte das hohe Engagement aller Organisatoren, die Fastnacht in vollen Zügen zu genießen.

Die AWO Weisenau bietet auch außerhalb der Fastnachtszeit eine Anlaufstelle für Senioren. Vier große Veranstaltungen werden pro Jahr angesetzt. 150 Mitglieder zählt der Weisenauer Bund. Jeden zweiten Samstag im Monat gibt es eine "Sprechstunde" von 10 - 13 Uhr im Haus der AWO, Karl-Trau-Str. 16, 55130 Weisenau, Telefon 06131-83 22 74.

Foto: Thorsten Söchtig