Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Geburtstagsparty, Chor-Festival, Konzerte und … und … und…

1250 Jahre Weindorf Harxheim – das große Festprogramm

Logo 1250 Jahre Harxheim
Harxheimer Wappen: Traube mit Eichel und Ähre
Evangelische Pfarrkirche: Der Unterbau des Chorturms wird auf das Jahr 1484 datiert. Im Jahre 767 wurde Harxheim erstmals urkundlich erwähnt
Evangelische Pfarrkirche: Der Unterbau des Chorturms wird auf das Jahr 1484 datiert. Im Jahre 767 wurde Harxheim erstmals urkundlich erwähnt Foto: Rudolf Stricker

Von Kai Dexheimer

HARXHEIM – Harxheim kommt schon zur Zeit Karls des Großen in zahlreichen Schenkungen von Äckern und Weinbergen an das Kloster Lorsch vor. Es lag damals im Wormsgau, im späteren unteren Nahegau und hieß früher Harasheim (767), Haresheim (769), Arasheim (770), Araesheim (782), Aresheim (783), Hararesheim (797), Harahesheimo (813), Harewesheim (1135), Harwesheim (1190), Harwisheim (1263), Harchisheim (1329), Harcheheim (1361).

Außer Lorsch besaß auch das Kloster Fulda schon frühzeitig (797) Güter in Harxheim. Im Jahr 1190 war Werner II. von Bolanden vom Pfalzgrafen mit Gütern in Harxheim belehnt.

Im Laufe der Zeit kam das Dorf unter Kurmainzer Hoheit, die Vogtei aber an die Grafen von Falkenstein und deren Erben in der Grafschaft Falkenstein, die nach mannigfachem Wechsel im Jahr 1740 unter österreichische Herrschaft gelangte. Dies Verhältnis bestand bis zur Okkupation des linken Rheinufers durch die Franzosen am Ende des 18. Jahrhunderts. Durch einen Vertrag von 1801 trat Österreich die Grafschaft Falkenstein an die französische Republik ab.

Harxheimer Wappen
Die Gemeinde Harxheim besitzt eine Ortswappentradition, die sich bis in das 16. Jahrhundert zurückführen lässt. In diesem Jahrhundert erscheint das „Gerichts Sigel zu Harxheim“. Im Wappenschild zeigt es einen senkrecht stehenden Halm mit Ähre, kreuzweise belegt mit einem blattlosen Rebstiel mit Traube und einem Eichelzweig mit zwei Eicheln, unten beseitet von zwei Sternen. 1564 ist ein Gerichtssiegel belegt, das im Schild nur den Eichenzweig mit Eichel und den Rebstiel mit Traube gekreuzt und unten von drei Äpfeln bewinkelt zeigt. Ein drittes "Gericht Insigel zu Harxheim" von 1636 zeigt eine Ähre und einen blattlosen Eichenzweig mit je einer nach unten hängenden und nach oben stehenden Eichel, die sich kreuzen und mit einer Traube belegt sind.

Das heutige Wappen wurde vom Innenministerium Rheinland-Pfalz der Gemeinde Harxheim als Ortswappen urkundlich bestätigt. Danach lautet die amtliche Wappenbeschreibung heute:
„In Gold eine grüne Ähre und ein grüner blattloser Eichenzweig mit je einer nach unten hängenden und nach oben stehenden Eichel, die sich kreuzen und mit einer blauen Traube belegt sind“.

Das große Festprogramm

Datum Uhrzeit Veranstaltung Ort verantwortlich
Sonntag, 21.Mai 11 Uhr Mai Andacht Kapellchen Kirchengemeinden
Freitag, 9. Juni 19 Uhr
Akadem. Feier (für geladene Gäste) Sporthalle OG und Ortsvereine

Samstag, 10. Juni ab 18 Uhr
Geburtstagsparty für Jedermann Sporthalle OG und Ortsvereine

Sonntag, 11. Juni 14.30 bis 19 Uhr
Kinderfest mit Oliver Mager und Kaffe und Kuchen Sporthalle OG und Ortsvereine

Samstag, 17. Juni 14 bis 17 Uhr
Harxheimer6-Kampf Alter Ort / Platz an der Waage SG03

Freitag, 28. Juli ab 18 Uhr
Geburtstags-Dinner in white Kapellchen OG

Sonntag, 20. August 11 Uhr
Chor Festival Hof Schertz Gesangverein

Samstag, 9. September 19 Uhr
Klassisches Konzert Hof Imbusch / Scheune Schertz OG

Di. 26. September 09:30
Jubiläums-Seniorenfahrt Kloster Lorsch OG

So. 1. Oktober ab 15:00
Federweißen Fest mit Billy Crash Platz an der Waage OG und HVV

So. 31. Oktober
Ökom. Gottesdienst zu 500 Jahre Reformation Ev. Kirche Ev. Kirchengemeinde

Fr. 10. November 19:00
Historischer Bilderabend Ev. Gemeindehaus OG und Fotogruppe

So. 17. Dezember 17:00
Adventskonzert Ev. Kirche Gesangverein