Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Es geht auch ohne großen Rummel

Vorfreude auf das Weinfest im Hechtsheimer Kirchenstück

Noch kann man in Hechtsheim nur die Aussicht genießen. Doch am ersten Juliwochenende startet wieder das Weinfest im Kirchenstück
Noch kann man in Hechtsheim nur die Aussicht genießen. Doch am ersten Juliwochenende startet wieder das Weinfest im Kirchenstück
Noch kann man in Hechtsheim nur die Aussicht genießen. Doch am ersten Juliwochenende startet wieder das Weinfest im Kirchenstück
Noch kann man in Hechtsheim nur die Aussicht genießen. Doch am ersten Juliwochenende startet wieder das Weinfest im Kirchenstück
Noch kann man in Hechtsheim nur die Aussicht genießen. Doch am ersten Juliwochenende startet wieder das Weinfest im Kirchenstück

HECHTSHEIM – Nur der Wein ist das Programm: Wenn sich traditionell am ersten Juliwochenende die Hechtsheimer und ihre zahlreichen Gäste mitten in den Hechtsheimer Weinbergen treffen, genießen sie in idyllischer Lage den leckeren Wein, die dargebotenen Speisen, die tolle Atmosphäre und den fantastischen Ausblick – keine Hektik, keinen Rummel, keine Musik. Und genau aus diesem Grund gehört das Hechtsheimer Weinfest im Kirchenstück nicht nur für Wein-Puristen zu den wohl schönsten Weinfesten der Region.

In diesem Jahr nun lädt der Winzerverein Mainz-Hechtsheim zum 30sten Mal in die Weinlage Kirchenstück in der Ortsmitte ein, um den Wein direkt am Ursprung zu genießen – und zwar von Freitag, den 1., bis Montag, den 4. Juli. Insgesamt werden wieder 14 Hechtsheimer Winzerfamilien ihre Pavillions und Stände entlang eines engen Wirtschaftsweges aufbauen, direkt neben beziehungsweise in Reichweite der Trauben. Gereicht werden traditionell Silvaner und Riesling, aber auch Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay und einige Rotweinsorten. Dazu sollen Flammkuchen und Gegrilltes, Spundekäs, Knusperstangen und weitere ortstypische Köstlichkeiten für die notwendige Grundlage vor der nächsten Weinprobe sorgen.

Los geht das gesellige Beisammensein am Freitag um 19 Uhr, wenn der Hechtsheimer Ortsvorsteher Franz Jung im Beisein der Mainzer Weinmajestäten Sabrina Möhn und Malenka Stenner das Fest offiziell eröffnet. Samstag und Montag öffnen die Stände dann um 18 Uhr, am Sonntag bereits schon um 16 Uhr – das Ende bleibt wie immer offen.

Ein ganz besonderes Schmankerl haben sich die Hechtsheimer Winzer anlässlich des Jubiläums aber doch noch ausgedacht: Am Dienstag nach dem eigentlichen Weinfest findet von 18 bis 22 Uhr eine Schlenderweinprobe statt. Die Besucher können dazu für 10 Euro einen Weinpass erwerben und an jedem der 14 Weinstände jeweils einen ausgesuchten Wein verköstigen. Somit ergibt sich die einmalige Gelegenheit, von Stand zu Stand zu schlendern und in gemütlicher Atmosphäre das Weinfest im Kirchenstück ausklingen zu lassen. Und alle abgegebenen Weinpässe nehmen zusätzlich noch an einer Verlosung mit tollen Weinpreisen teil.

Unser Tipp zum Fest: Am besten das Auto zuhause stehen lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Zu erreichen ist das Hechtsheimer Weinfest im Kirchenstück mit den Straßenbahnlinien 50, 51 und 52 (Haltestelle Jägerhaus) oder mit den Buslinien 64, 65 und 90 (Haltestelle Weisenauer Weg).

Text und Fotos: Michael Türk, Martina Kämper/ Rheinhessenwein