Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Einheit aus Eleganz, Energie und Ästhetik

SAV Laubenheim organisiert 33. Nachwuchsturnier der Sportakrobaten

Spagat mit Hebefigur
Spagat mit Hebefigur
Siegerehrung mit Stolz und Urkunde
Siegerehrung mit Stolz und Urkunde
Kraft und Eleganz im Trio
Kraft und Eleganz im Trio
Muskeln im Dauereinsatz
Muskeln im Dauereinsatz
Gemischtes Doppel in Perfektion
Gemischtes Doppel in Perfektion
Im Flug gefangen
Im Flug gefangen
Salto
Salto

Von Thorsten Söchtig

LAUBENHEIM - Das 33. Nachwuchsturnier der Sportakrobatik, ausgerichtet und organisiert durch den SAV Laubenheim, war ein Triumph auf ganzer Linie. Rund 260 Sportler aus 18 verschiedenen Vereinen hatten sich angemeldet und traten zum sportlichen Wettkampf an. Für viele Jung-Athleten war es das erste sportliche Event überhaupt. In einer Halle, gefüllt mit rund 300 Zuschauern, aufzutreten und das jüngst Erlernte zu zeigen, war eine spannende Herausforderung für die Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren. Angetreten waren hauptsächlich Paare und Gruppen. Bei den Paaren war die Norm, dass eine größere Sportlerin mit einer kleineren Dame ihre Kür darbot. Kraft und Eleganz zeichnen diese Sportart aus sowie Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und Konzentration. Muskeln und der Wille, das Beste zu präsentieren, waren die Hauptattraktionen des Turniers. Die Sportakrobatik beinhaltet Teile des Bodenturnens, gepaart mit Hebefiguren, Salti, Flic-Flacs, Spagat, Überschlägen und Co. Die Küren werden mit Musik untermalt und auf einer filzbezogenen Turnmatte von 12 mal 12 Metern ausgetragen. Jede Kür hat einen Zeitrahmen von 2 Minuten. Im Laubenheimer Ried trat der Gastgeber mit 10 Formationen an. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Finthen, Nackenheim und der näheren Umgebung, sondern auch aus Berlin und dem Leistungszentrum aus Düsseldorf. Die Jugendlichen sollten Wettkampferfahrung sammeln, denn viele talentierte Sportler könnten in naher Zukunft in die Vollklasse aufgenommen werden und schließlich im Kader an deutschen Meisterschaften teilnehmen. Rund um das Gründungsmitglied Martina Reinhardt waren Dutzende ehrenamtliche Mitarbeiter im Dauereinsatz, um das Turnier-Ereignis den ganzen Tag zu betreuen. Hallensprecher Lukas Krebühl kündigte die nächsten Sportakrobaten an, die oft mit frenetischem Applaus des Publikums zur Matte begleitet wurden. Zwei Kampfrichtertische mit jeweils acht Wertungsrichtern für Artistik und Technik, dazu pro Tisch zwei Hauptkampfrichter, sorgten für faire Verhältnisse. Alle Kampfrichter waren geschult und ausgebildet für die konzentrationsraubende Arbeit. Zwischen den Tischen waren Melde-Mädchen unterwegs, um die Wertungszettel an die CJP sowie an den Verwaltungstisch zu liefern. Computerunterstützt wurden alle Ergebnisse gesammelt und sorgsam aufgeschrieben. Der 1. Vorsitzende Martin Graw stand für alle Fragen seitens der Athleten sowie der SAV Mannschaft zur Verfügung. Wettkampfanzüge und gestylte Frisuren waren Pflicht, denn kleinste Unstimmigkeiten führten in der Regel zu Punktabzügen. In den Pausen versorgten die SAV Vereinsmitglieder das sportbegeisterte Volk mit Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen, warmen Speisen, auch für Vegetarier, Salaten, kalten Getränken, Obst und Süßigkeiten. Bei dem hohen Verbrauch an Kalorien waren die Nahrungsangebote höchst willkommen. Gestählte Körper, Figuren, die scheinbar der Schwerkraft trotzten, und Begeisterung auf den Rängen bewies, dass der SAV auf Erfolgskurs in die Zukunft unterwegs ist.

Fotos: Martin Graw, SAV