Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine bärenstarke Truppe präsentiert sich

Großer Besucherandrang beim traditionellen "Tag der Feuerwehr"

Hoch hinaus ging es auch
Erste Hilfe
Kids am C-Rohr
Jugendfeuerwehr demonstriert Einsatzstärke: früh übt sich, was ein echter Floriansjünger werden will.

Von Klaus Schmitt

LAUBENHEIM – Der „Tag der Feuerwehr“ war ein Fest, das wieder einmal fast eintausend Laubenheimer und auswärtige Gäste auf die Beine brachte. In der Gerätehalle und auf dem Außengelände war an beiden Tagen nur schwer ein Platz zu ergattern. Natürlich trug auch das tolle Wetter dazu bei, dass der große Besucherzuspruch die Gesichter des Vorsitzenden Sascha Porth und des Wehrleiters Stefan Köbel heller als die Sonne erstrahlen ließ. Dieses Fest ist ein attraktiver Anziehungspunkt für alle Altersgruppen. Hier wird nämlich nicht nur gutem Essen und Trinken gefrönt, sondern es sind die vielen Programmpunkte, die die Gäste anlocken.

Am Vorabend des „Vatertags“ gab es einen Dämmerschoppen mit Disko, der viele Besucher bis weit nach Mitternacht erfreute. Zu den üblichen Wein- und Bierspezialitäten konnte man auch seinen Hunger mit einer leckeren, hausgemachten Kartoffelsuppe, verschiedenen Würsten und am Donnerstagnachmittag mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen stillen. Viel Informatives gab es zu sehen: einen Erste-Hilfe-Workshop und eine Brandschutzerziehungsausbildung für alle Kinder und Erwachsenen. Höhepunkt und meistbeachteter Programmpunkt war eine Standardlöschübung mit Rettung von Unfallopfern, die von der Jugendfeuerwehr auf dem benachbarten Supermarkt-Parkplatz demonstriert wurde. Der angenommene Unfall zeigte einen Golf, der von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geknallt war. Darin saßen zwei bewusstlose Passagiere und es drang bereits Qualm aus dem Fahrzeug. Dabei zeigte man den Zuschauern, wie eine exakte Unfallmeldung telefonisch abgegeben werden sollte.

Die Vorgabe in Mainz ist, dass die Einsatzwagen der Feuerwehr innerhalb von acht Minuten am Einsatzort sein sollten, was natürlich nicht immer möglich ist. Als dann das seit 13 Jahren im Dienst stehende Hilfslöschfahrzeug mit Blaulicht und Sirenengeheul auf den Parkplatz einbog, stieg die Spannung. Neun Meter ist das Fahrzeug lang, das acht Einsatzkräften Platz bietet. Nun traten die 23 Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr in Aktion. Unter der Leitung ihres Instrukteurs Tobias Lutz machten sich die 10- bis 16-Jährigen daran, zunächst das Feuer zu löschen und danach die beiden Verletzten zu bergen. Diese wurden dann in stabiler Seitenlage erstversorgt. Danach war der Jubel groß, als auch die Kleinsten einmal Bekanntschaft mit dem C-Rohr machen durften. Die Einnahmen der beiden Tage werden von den Laubenheimer Feuerwehrleuten genutzt, um neue Gerätschaften anzuschaffen und die Jugendarbeit zu forcieren. Eine gelungene Veranstaltung, die in vielen Jahren nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt hat.

Foto: Klaus Schmitt