Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Bilder voller Dynamik und Energie

Ausstellung "Wasser ist Leben" im evangelischen Gemeindehaus in Hechtsheim

Pfarrerin Sabine Feucht-Münch, der Künstler Andreas Koridass und Dr. Reinhold Fischenich (v.li. n. re.)
Pfarrerin Sabine Feucht-Münch, der Künstler Andreas Koridass und Dr. Reinhold Fischenich (v.li. n. re.) Foto: Veronika Königer

Von Veronika Königer

HECHTSHEIM – „Wasser ist Leben“ – dem würde wohl jeder zustimmen, schon im Hinblick darauf, wie viel Flüssigkeit allein im menschlichen Körper enthalten ist. Mehr als passend ist es also, eine Ausstellung, die Fotografien von Wasser zeigt, so zu betiteln. Seit Sonntag, den 21. Januar, sind im Rahmen einer solchen im evangelischen Gemeindehaus Frankenhöhe in Hechtsheim 56 Bilder zu bewundern, die der Künstler Andreas Koridass fotografiert hat. Dabei wird das Element aus verschiedensten Perspektiven betrachtet: Nahaufnahmen von Wassertropfen, Landschaftsbilder und ein Springbrunnen sind nur einige der vielfältigen Motive.

Bei der Vernissage am Sonntag nach dem Gottesdienst stellt Doktor Reinhold Fischenich, wie Koridass Mitglied des Ateliers Römerberg und dessen langjähriger Bekannter, eben diesen Aspekt der Vielfalt besonders heraus. „Das Wasser ist ein schier unerschöpfliches Thema“, so beginnt er seine in die Ausstellung einführende Ansprache. Nicht nur im Körper beruhe der Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle auf dieser Flüssigkeit, sondern das gesamte Leben auf der Erde sei vom Wasserkreislauf der Natur abhängig. „Den Kreislauf spiegeln auch die Bilder wider, in ihnen ist soviel Schwung, Dynamik und Energie“, schlägt er nach seinen Erläuterungen den Bogen zu den Fotografien. Diese vermitteln aber nicht nur einen Eindruck des Wasserkreislaufes, sondern sollen auch eine mahnende Wirkung im Bezug auf Probleme wie die Wasserversorgung in ärmeren Ländern oder Überflutungen haben. „In den Nachrichten herrscht bei so etwas immer eine gewisse Distanz, in einer Ausstellung ist der Eindruck dagegen unmittelbarer“, erklärt Fischenich und lädt nach einem Lob über die Zusammenstellung der Fotos die Zuhörer ein: „Ich hoffe, dass sie sich alle die Bilder ansehen und mit dem Thema Wasser danach noch vielfältiger umgehen können.“ Nach einem abschließenden Lied des Gospelchors SoundConnection, der die Veranstaltung musikalisch begleitet, und einigen Worten der Pfarrerin Sabine Feucht-Münch kommen die Besucher der Aufforderung gerne nach.

Für die, die sich von der Betrachtung der Fotografien gar nicht mehr losreißen können, gibt es auch die Möglichkeit, eine oder mehrere davon mit nach Hause zu nehmen: „Alle Bilder stehen zum Verkauf“, erklärt der Künstler Andreas Koridass. Der Erlös fließt zu 10 Prozent in gute Zwecke: zur einen Hälfte in ein Wasserprojekt in Kenia von „Brot für die Welt“, zur anderen Hälfte in die Kinderkrebshilfe des Uni-Klinikums Mainz. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 11. Februar, dienstags von 17 bis 19 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr, sonntags von 12 bis 13 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.