Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Über 42 Kilometer durch Berlin – mit Zuversicht

Die besten Marathon-Läufer der Welt gingen in Berlin an den Start – und Volker Abel aus Lörzweiler war dabei.

LÖRZWEILER - Als sich am 27. September 2015 die internationale Läufer-Elite zum 42. BMW Berlin-Marathon traf, gehörte auch Volker Abel zum riesigen Teilnehmerfeld dieser größten Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Und es war ein Marathon der Superlative: Mehr als 41.000 Läufer und Läuferinnen aus über 131 Ländern, knapp 6.000 ehrenamtliche Helfer, 145.000 Bananen, 90.000 Programmhefte oder eine Millionen ausgegebene Trinkbecher sind nur ein paar Zahlen, die die Dimensionen dieser Veranstaltung verdeutlichen.

Ein Angriff auf den Weltrekord des Kenianers Dennis Kimetto von 2:02:57, im letzten Jahr in Berlin aufgestellt, war zwar nicht das erklärte Ziel von Volker Abel, dennoch hatte der Lörzweiler einen ambitionierten Wunsch: Er wollte die 42,195 km lange Strecke in einer Zeit von 4:15 Stunden schaffen. Dass es dann letztendlich nicht ganz reichte - Volker Abel erreichte nach 4 Stunden 20 Minuten und 56 Sekunden die Ziellinie - war wohl dem etwas zu hohen Anfangstempo geschuldet, zu dem er sich durch die euphorische Stimmung auf und neben der Strecke verleiten ließ. Dennoch: Eine fantastische Leistung – bedenkt man, dass über 1.000 Teilnehmer schon vor dem Ziel aufgegeben hatten!

Bleibt also nur die Frage, warum sich ein Mensch diese Quälerei antut? Für den 51jährigen gebürtigen Hannoveraner und Vorstandsmitglied des Business Netzwerks der VG Bodenheim ist Laufen zu einer wichtigen Angelegenheit geworden. Seit frühester Jugend von diesem Sport infiziert, ist das Laufen heute für ihn Ausgleich und Ventil für die Herausforderungen seiner beruflichen Tätigkeiten als psychologischer Berater, psychosozialer Akuthelfer, Telefonseelsorger, systemischer Coach und freier Trauerredner. Ganz alleine laufend, ohne musikalische Berieselung, schafft Volker Abel damit Freiräume in seinen Gedanken und Platz für Lösungen seiner beruflichen Herausforderungen. Außerdem kann er mit dem Laufen sehr real demonstrieren, dass man seine Ziele mit der nötigen Willenskraft und der richtigen Strategie auch erreichen kann - getreu seinem Lebensmotto: Trotz Herausforderungen – mit Zuversicht.

ANZEIGE
Anzeige: Autohaus Horn & Ziegler GmbH

Doch ein Marathon ist auch für Volker Abel immer noch etwas ganz Besonderes. Und das bedeutete Training, hartes Training. Vier bis fünf Monate vor dem Start hieß es, jede Woche zwei bis drei Mal auf die 10 Kilometerdistanz – Ziel: die Marathonstrecke anschließend innerhalb einer Woche zu bewältigen. Hilfreich dabei waren auch technische Hilfsmittel wie beispielsweise eine eigene Berlin-Marathon-App, die das Training weiter optimierte. Aber auch die lieb gewonnenen kulinarischen Genüsse und das Gläschen Wein am Abend wurden der sportlichen Herausforderung geopfert und die gesamte Ernährung auf „gesund“ gestellt. Für Volker Abel hat sich die intensive Vorbereitung an diesem letzten Septemberwochenende in Berlin ausgezahlt. Er hat seinen inneren Schweinehund überwunden und sich ins Ziel gekämpft – dazu noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Michael Türk

Foto: Volker Abel