Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Auf dem Tanzplatz rockt die Welt - auf den Wellen der Lebensfreude

Weisenauer Kerb erfreut sich wie eh und je großer Beliebtheit

Die Platzhalter 2017
Die Platzhalter 2017
Reitschule im Dauerstress
Reitschule im Dauerstress
Ohne Höhenangst im Pendel
Ohne Höhenangst im Pendel
Feiern ohne Reue
Feiern ohne Reue
Ehrenamtliche Mitarbeit der besonderen Art
Ehrenamtliche Mitarbeit der besonderen Art

Von Thorsten Söchtig

WEISENAU - Wenn die Schiffschaukel steht und die Zufahrt zur Wormser Straße gesperrt ist, dann beginnt die Kerb in Weisenau. Das seltene Fahrgeschäft ist sehr beliebt bei den jüngeren Besuchern, die mit Mut und Geschicklichkeit die Gondeln in immer höhere Gefilde schaukeln. Das Wetter meinte es gut mit der feierfreudigen Gesellschaft und die Sonne sorgte für ausreichend Durst, der von den ortsansässigen Vereinen mit umfangreichem, ehrenamtlichen Engagement gelöscht wurde. Ortsvorsteher Ralf Kehrein dankte bei seiner Eröffnungsrede den Sponsoren, die das Feuerwerk am Montagabend in vollem Umfang finanziell unterstützten. Da es in diesem Jahr keine offizielle Kerbejugend gab, wurde diese Lücke mit der Gruppe "Platzhalter 2017" gefüllt. Die eifrige Truppe war leicht zu erkennen an den einheitlichen T-Shirts. Die Darmstädter Privatbrauerei lieferte das Fass zum traditionellen Anstich und sponserte zudem die musikalische Abendattraktion am Samstag. Der Inhalt des Fasses wurde Glas für Glas an durstige Kehlen veräußert und der Erlös ging an das Römische Museum im Bettelpfad. "Meßfremde", die noch keine "echten" Weisenauer Bürger waren, wurden unter den traditionsbewussten Augen der Alt-Bürgermeister Brückner, Weber, Müller und dem aktuellen Bürgervertreter Kehrein, durch ein humorvolles Ritual in die Gemeinschaft aufgenommen. Sieben Neubürger senkten ihre Häupter und ließen die Waschungen mittels "Puddelschepper" und nagelneuer Toilettenbürste mit stolzerfüllter Brust und lachenden Gesichtern über sich ergehen. Vater Rhein ersetzte das Taufbecken und lieferte das kühlende Nass.

Die Band "GreVo", die Weisenau als ihr "Wohnzimmer" bezeichnet, rockte am Freitagabend bereits im dritten Jahr hintereinander den Tanzplatz. Nach dem Kirchgang am Sonntag wurden die Besucher vom Musikzug "Sound of Weisenau" abgeholt und zum feuchtfröhlichen Frühschoppen auf dem Tanzplatz eskortiert. Die Holz- und Blechbläser gaben sodann ein Platzkonzert auf der Parkdeck-Terrasse. Die Kerb war ein voller Erfolg. Zwischen kleinen Gaumenfreuden und gewohnter "Action" via Schießstand, Pfeilewerfen und spannendem Fadenziehen, gehörten gute Gespräche mit Freunden und Nachbarn zu den Hauptattraktionen. Das Jugendzentrum erdachte eine Vielzahl von Kinderaktionen für das jüngste Kerbevolk, während der VDK Kaffee und Kuchen in höchster Güte und Stückzahl an genussinteressierte Gäste verteilte.

Fotos: Thorsten Söchtig