Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Musikverein mit generationenübergreifendem Konzept

Lyra Mainz-Ebersheim/Lörzweiler bereitet sich auf Sommerkonzert am 27. Juni vor

Hier spielt die Musik: Gabor Rabi probt mit seinen jungen Musikern
Hier spielt die Musik: Gabor Rabi probt mit seinen jungen Musikern
Foto: H. Berg

Von Henning Berg

EBERSHEIM – Seit dem 1. März hat der Musikverein „Lyra Mainz-Ebersheim/Lörzweiler“ einen neuen Dirigenten. Gabor Rabi hat die Leitung des Jugendorchesters übernommen und zeigt sich glücklich, seine Zöglinge auf das Sommerkonzert zum Schuljahresende am 27. Juni in Ebersheim vorbereiten zu dürfen. In der „Feierscheier“ in der Konrad-Adenauer-Str. 13 finden alle zwei Wochen die Proben des Jugendorchesters statt, dazwischen wird in der Nachbargemeinde Lörzweiler geprobt.

Gabor Rabi ist Tubist beim Landespolizeiorchester und hat früher schon als Dirigent und musikalischer Leiter gearbeitet. Das Orchester ist also in guten Händen. Diese Meinung teilt auch Britta Schmitz. Die Ärztin und Mutter ist wohnhaft in Bretzenheim und bringt ihren 16-jährigen Sohn und seine jüngere Schwester jede Woche zu den Proben. „Das Schöne an diesem Musikverein ist das generationenübergreifende Konzept. Die Aufteilung in Jugend- und Erwachsenenorchester sorgt für Schwung und genügend kreativen Spielraum bei der Sache“, erklärt Britta Schmitz. Viele Kinder und Jugendliche aus dem Jugendorchester spielen auch im Erwachsenen-Orchester.

Lyra Mainz-Ebersheim/Lörzweiler erfreut sich eines regen Zulaufes. Es kommen ständig Neue nach und darin liegt die Schwierigkeit bei den Proben. „Hier geht es um das Zusammenspiel. Wenn jemand nicht den richtigen Ton trifft, muss daran gearbeitet werden“, sagt Britta Schmitz.

Die Instrumente können gegen ein kleines Entgelt geliehen werden. „Ein Instrument – Tuba oder Klarinette – kostet viel Geld. Da ist man schnell ein paar tausend Euro los. Das können und wollen viele Eltern nicht aufbringen, da noch nicht klar ist, ob sich der Sohn oder die Tochter im Orchester bewähren“, so Britta Schmitz. „Wir vermitteln daher auch den privaten Musik- und Instrumentalunterricht. Ohne den geht es erst gar nicht“, setzt sie hinzu. „Auch Anfänger und erwachsene Wiedereinsteiger sind herzlich bei uns willkommen. Bei „Lyra“ kann jeder direkt und unkompliziert einsteigen.“

Der Musikverein „Lyra Mainz-Ebersheim/Lörzweiler“ feierte bereits 2004 sein hundertjähriges Jubiläum. Seit den 60ern existiert das derzeitige Modell mit den Woche für Woche abwechselnden Proben. Ob während der Kerb oder beim Weinfest oder in der Weihnachtszeit, „Lyra“ ist stets mit von der Partie und der Verein erfreut sich großer Beliebtheit und Anerkennung. Unter seinen Arrangements finden sich nicht nur klassische Kompositionen, sondern auch viele neuere Musiktitel, zum Beispiel von Michael Jackson.