Hausverwaltung Gottwald
Ihre Hausverwaltung für Mainz und Umgebung
persönlich | unmittelbar | direkt

Maria-Oberndorf-Straße 16
55294 Bodenheim

Tel.: 06135 - 71 69 856
Fax: 06135 - 71 69 857

web: www.hv-gottwald.de
Mail: info@hv-gottwald.de
ANZEIGE
ANZEIGE

Auf 2450 Quadratmeter ausgelassen geschwoft

Mainzer Pyramide PeaQ: der etwas andere „Tanz in den Mai“

Pina und Ernst, aus Wöllstein angereist: „Musik und Stimmung sind super“
Pina und Ernst, aus Wöllstein angereist: „Musik und Stimmung sind super“. Foto: Henning Berg
Blick auf die Pyramide bei Nacht
Foto: Pyradise entertainment GmbH

Von Henning Berg

HECHTSHEIM – Wer in der Nacht auf den ersten Mai hin, also in der Hexennacht, etwas Außergewöhnliches erleben wollte, war im PeaQ, vielen als „Mainzer Pyramide“ bekannt, gut aufgehoben. DJ Tide und DJ Chappi verwöhnten die Gäste mit allerhand tanzbarer Musik von House über Black-Music, Mainstream und Club-Classics. Die Lautstärke wurde richtig hochgedreht – Disco-Stimmung!

Dr. Harald Geling, von Hause aus Zahnarzt und nur nebenbei auch Konzeptioner und Architekt des Ausnahme-Bauwerkes im Hechtsheimer Gewerbegebiet, gab draußen vor der Pyramide auf dem großen Parkplatz den Platzanweiser. Man merkte ihm deutlich an, dass er sich innerlich über den Erfolg seines Bauprojektes freut, das er bis zur Fertigstellung über elf Jahre hinweg mit viel Blut, Schweiß und Tränen weiter vorangetrieben hatte. „Die Party heute findet auf zwei Floors statt. Oben über dem Pylon, dem Vorbau der Pyramide, befindet sich eine Dachterrasse, die Panoramalounge und unter der Kuppel selbst, also mitten in der Pyramide, ist nochmal ein großer eigener Dance- oder Main-Floor.“

„Das Fassungsvermögen des Gebäudes beläuft sich auf achthundert Personen. Wir haben lang genug gebaut. Schön, dass die Party Location so gut angenommen wird“, so Geiling. Tatsächlich war der Andrang auf die Party im PeaQ gegen elf Uhr schon deutlich stärker als noch gegen zehn Uhr. Die Räumlichkeiten, insgesamt 2450 Quadratmeter Veranstaltungsflächen in drei Ebenen, waren gut gefüllt und die Stimmung war „brodelnd heiß“. Es wurde geschwoft, vorgeglüht und ausgelassen getanzt.

„Die Feierlichkeiten zum 1. Mai ziehen gerade auch die älteren Partygäste an, wie man sehen kann. Das stampfende Jungvolk fehlt noch fast gänzlich, aber heute wird es richtig voll werden. Der normale Gast bleibt nicht die ganze Nacht bis zum Morgen, sondern nur drei bis vier Stunden“, erklärte Harald Geiling. Es sei ein ständiges Kommen und Gehen. „Wir fungieren aber nicht nur als Party Location am Wochenende, sondern dienen auch als attraktiver Veranstaltungsort für Businessevents unterschiedlichster Art unter der Woche“, so Geiling.

Der Eintrittspreis sei mit zehn Euro bewusst niedrig gehalten. Man wolle mit teuren Preisen für Eintritt und Getränke nicht denselben Fehler machen wie andere. „Von dem Eintrittspreis gehen noch die Kosten für die Gema, die Security und die Umsatz- und Vergnügungssteuer ab. Das sind gut zwei Drittel der zehn Euro. Insbesondere die Vergnügungssteuer ist ein echter Standortnachteil“, so Geiling.

Pina und Ernst aus Wöllstein hatten die Pyramide bislang nur von der Rheinhessenstraße aus gesehen und bestaunt, nun waren sie das erste Mal bei Dr. Harald Geiling im PeaQ zu Gast. Sie hatten sich mit einem anderen Pärchen auf einen Drink verabredet. „Mir gefällt der Dancefloor hier, die Musik und die Stimmung sind super!“, so Pina, die sich vor allem über die einzigartige Architektur freut. Ihr Mann Ernst war auch begeistert: „Wir werden auf jeden Fall ein Tänzchen wagen!“